smart factory

Arbeitsbeziehungen und sozialer Dialog unter dem Anpassungsdruck der fortschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft und der Industrie (Industrie 4.0)

Weitere Informationen zum Projekt smart factory finden Sie hier.

 

 

 

Netztwerk "Sozialer Zusammenhalt in digitaler Lebenswelt"

Die digitale Transformation ergreift nicht nur die Arbeits- und Berufswelt, sondern auch das private und öffentliche Leben. Derzeit steht vor allem die technologische Dimension bzw. die betrieblichen Chancen und Herausforderungen im Fokus; die gesellschaftspolitische Dimen-sion wird noch viel zu wenig betrachtet (und bearbeitet). Im Rahmen der grundlegenden Veränderung unserer Vorstellungen von Arbeit und auch unseres alltäglichen Lebens insge-samt kommt es nun darauf an, diese tiefgreifenden Veränderungen und Entwicklungen auch sozialpolitisch und zivilgesellschaftlich anzupassen und zu demokratisieren.

Netzwerk - Thesen

Netzwerk - Thesen englisch

Presseinformation

 

 

 

Arbeit der Zukunft: digital, selbstständig, frei?

Besuchen Sie uns

Weitere Informationen

 

 

Herausforderung Digitalisierung

PD Dr. Andreas Boes und Karl-Ulrich Gscheidle (v.l., © Claudia Mocek)

„Das, was jetzt passiert, ist vergleichbar mit den Auswirkungen der Industrialisierung“, sagte der Arbeits- und Industriesoziologe PD Dr. Andreas Boes am 05.11.2015 in der Evangelischen Akademie Bad Boll. Der Wissenschaftler vom Institut für Sozialwissenschafte Forschung e. V. in München referierte auf der Tagung „Aufbruch in eine neue Führungskultur. Digitale und partizipative Arbeitswelt der Zukunft“ – ein Thema, das in Deutschland noch sehr stark unterschätzt werde. Lesen Sie mehr...