Herzlich willkommen auf der Website des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA)

© Evangelisches Akademie Bad Boll/Giacinto Carlucci

Die Wirtschafts- und Sozialpfarrerinnen und -pfarrer des KDA (v.l.n.r): Karl-Ulrich Gscheidle, Karin Uhlmann, Romeo Edel, Albrecht Knoch

Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) ist der Fachdienst der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im Bereich von Wirtschaft und Arbeitswelt. Erfahren Sie mehr...

 

 

Studientag "Mut zur Seelsorge" am 16.11.2018 im Hospitalhof

Wirtschafts- und Sozialpfarrer Karl-Ulrich Gscheidle im Gespräch am Informationsstand des KDA Württemberg

Der KDA Württemberg war mit einem Informationsstand beim Studientag „Mut zur Seelsorge“ vertreten, der am 16. November 2018 im Hospitalhof Stuttgart stattfand. Neben zwei Fachvorträgen, einem Podiumsgespräch sowie einer Vielzahl von Workshops konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den zahlreichen Ständen verschiedener Seelsorgedienste informieren.

Bündnis gegen Altersarmut

© Ramona Deeg, Mühlacker Tagblatt

Das Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg hat in Pforzheim einen offenen Brief mit Forderungen an die Rentenkommission „Verlässlicher Generationenvertrag“ übergeben

Unter dem Motto „Stopp Altersarmut“ haben Vertreterinnen und Vertreter von Sozialverbänden, Gewerkschaften, zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Organisationen in Baden-Württemberg sich vor einem Jahr zu einem Bündnis gegen Altersarmut zusammengeschlossen und ihre zentralen Forderungen, mit einem garantierten langfristigen Rentenniveau von 50 Prozent, in einem offenen Brief an die Rentenkommission der Bundesregierung aufgeschrieben und der SPD Bundestagsabgeordneten Katja Mast (4.v.li), dem einzigen Kommissionsmitglied aus Baden-Württemberg, zur Weiterleitung übergeben. Mit dabei, bei der Delegation des Bündnisses zur Übergabe des Offenen Briefes am 14. November in Pforzheim, war auch Wirtschafts- und Sozialpfarrer Karl-Ulrich Gscheidle (5.v.li.) vom KDA Württemberg.

Link zum Offenen Brief

Vorankündigung Exkursion 19.03.2019 in Mannheim

Kirche macht Stadt

Exkursion zum Stadtteil Benjamin FRANKLIN Mannheim

Seit 2016 gestalten ein Evang. Pfarrer und ein kath. Pastoralreferent den Übergang des ehemaligen amerikanischen ‎Militärgeländes zu einem neuen Stadtteil mit. Der Ort ihres Wirkens: ein Bauwagen, ein ehemaliges Klassenzimmer, Plätze und Wege in Franklin. Sie feiern Gottesdienste, Taufen, und haben ein offenes Ohr für neue Bewohner. Sie laden ein zu Begegnung und Besinnung. Sie sind Gesprächspartner für die Projektentwicklungsgesellschaft der Stadt. Ihr innovativer Ansatz zeigt wie Kirche und Stadtentwicklung zusammenwirken kann. Die Exkursion gibt einen Überblick wie kirchliche und kommunale Stadtentwicklung zusammen wirken kann.

Anmeldung und weitere Infos