3. Handwerker-Gottesdienst

06.05.2018, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Thema: "aufmerksam mit allen Sinnen"

Fast schon Tradition:
Der 3. Handwerker-Gottesdienst in einer ausgeräumten Lackierhalle. Der Maurer baut den Altar, der Schreiner stellt das Kreuz auf, der Gärtner sorgt für Blumenschmuck. Der Dreher macht die Musik. Die Predigt hält der Pfarrer.

Anschließend ist Frühschoppen mit Leckerem vom Grill.

Veranstalter: Evangelische und Katholische Kirche in Erlenbach

Veranstaltungsort: Gewerbegebiet, In den Lachen 10, 74235 Erlenbach

Zielgruppe: HandwerkerInnen und Jedermensch

Kontakt:

 

 

 

Macrons Philosophie

Wie denkt der neue französische Präsident?
13. Mai 2018
Villa Domnick, Nürtingen

Präsident Emanuel Macron erhält am 10. Mai den Aachener Karls-Preis für seine Verdienste um die europäische Einigung.
In Macrons Politik finden sich Element der politischen Philosophie von Paul Ricœur, für den er als Student gearbeitet hat.
Im Vortrag des französischen Wirtschaftsberaters und Philosphen Pierre-Olivier Monteil erfahren Sie Zusammenhänge.
Welche Chancen für Europa und eine Verständigung im gesellschaftlichen Diskurs zwischen Deutschland und Frankreich liegen darin ?
Felix Heidenreich vom Institut de Sciences Politiques aus Paris wird mit seinen Rückragen den anschließenden Dialog eröffnen, an dem Sie selbst teilnehmen können.

Le 10 mai 2018, le très prestigieux Prix Charlemagne d`Aix-la-Chapelle sera remis au Président de la République, Emanuel Macron, pour honorer son engagement européen.
Dans sa politique se retrouvent des éléments de la philosophie politique de Paul Ricœur dont il avait été l´assistant pendant ses études.
La conférence de Pierre-Olivier Monteil vous aidera à mieux comprendre Macron par Ricœur. Dans une perspective européenne, ces éléments philosophiques pourraient aider à une meilleure coopération entre la France et l’Allemagne. Par son intervention, Felix Heidenreich nous en fera découvrir les possibilités en dialoguant avec Monteil.

Wir freuen uns, dass Andrea Bogner-Unden und Dr. Matthieu Osmont die Veranstaltung aktiv begleiten.
Der Vortrag in französischer Sprache und die Diskussion werden simultan gedolmetscht.

Programm und Anmeldung

 

 

 

Ethik in der Region 2018: Arbeit ohne Grenzen

Freitag, 8. Juni 2018, 13.30 bis 17.00 Uhr

Haus der Kath. Kirche, Eugen-Bolz-Saal, Königstr. 7, 70173 Stuttgart

Im Zug, im (automatisiert fahrenden) Auto, zuhause, im Urlaub: Arbeiten kann man schon heute von (fast) überall und zu jeder Zeit. In der Reihe "Ethik in der Region" befassen wir uns am 8. Juni 2018 mit der Digitalisierung der Arbeitswelt und den Folgen.

Welche Arbeiten übernimmt in Zukunft der Computer oder der Algorithmus und welche erledige noch ich? Welche Berufe fallen weg und welche bleiben bestehen? Aus den zahlreichen Fragen rund um das Arbeiten 4.0 wollen wir besonderes Augenmerk auf Zeit und Raum legen:
Was hat es für Folgen für uns, wenn wir theoretisch und praktisch immer und überall arbeiten können? Wie führt die Führungskraft der Zukunft oder wie lassen wir uns in Zukunft aus der Ferne führen? Welche Folgen hat die Digitalisierung für das Verhältnis von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie für die Gesellschaft? Und: Was für eine Bedeutung haben die Regeln betrieblicher Mitbestimmung noch, wenn der Betrieb, an dem Mitarbeitende zusammen kommen, sich auflöst?

Mit u.a. : 

Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart

Dr. Josephine Hofmann, Leiterin Leadership und Collaboration, Fraunhofer IAO

Christian Gojowczyk, Betriebsseelsorger, Katholische Kirche Ludwigsburg

Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, Leiterin des Geschäftsbereichs Fachkräfte der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart

Stefan Werner, Direktor im Oberkirchenrat, Evangelische Landeskirche in Württemberg

 

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Brot und Rosen - Freud und Leid in Arbeit und Leben

Inseltag für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
und deren Familienangehörige

16. Juni 2018
Kirchberg, Seitingen-Oberflacht

"Brot und Rosen - Freud und Leid in Arbeit und Leben" - diesem Thema wollen wir uns bei unserem diesjährigen Inseltag widmen und uns gegenseitig austauschen, ermutigen und Orientierung für uns und unser Leben finden.

Es geht darum, Wege aus der Resignation und Vereinzelung zu finden und zu einem befreienden und solidarischen Miteinander zu kommen.

Wir freuen uns auf Sie und grüßen herzlich

Thomas Maile
Katholische Betriebsseelsorge

Hans-Peter Menger
DGB-Region Südbaden

Karl-Ulrich Gscheidle
KDA Reutlingen

Programm und Anmeldung

 

 

 

5. Prälaturforum „WERT voll in die Zukunft- eine neue Führungskultur“

Montag 18.06.2018 17:30 Uhr – 21.30 Uhr

Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG, Bahnhofplatz 12, 74226 Nordheim

Das Programm erhalten Sie zeitnah 

Anmeldung